Untreue im Internet: Tipps, um nicht erwischt zu werden

Das Internet macht es uns leicht, andere Menschen kennenzulernen. Wer beim Fremdgehen nicht erwischt werden möchte, muss aber nicht nur aufpassen, sich nicht zu verplappern, sondern sollte auch im Internet ein bisschen vorsichtiger unterwegs sein, damit das heiße Abenteuer nicht zum Partnerverlust führt.

Das oberste Gebot, um bei der Untreue im Internet nicht erwischt zu werden, ist: Verwische alle deine Spuren! Das Internet ist schnelllebig, aber bietet auch viele Möglichkeiten aufzufliegen. Ein verräterischer Chat- oder E-Mail Verkehr, freizügige Fotos und ein nicht gelöschter Browserverlauf sind das Todesurteil jeder Beziehung und sind daher absolut tabu! Daher gilt: Entweder alle Spuren verwischen, oder ein Passwort für den PC festlegen, dass der Partner nicht kennt. Das Ganze gilt auch für das eigene Handy. Ein praktischer Tipp: Eine zweite SIM-Karte. Ein Zweithandy ist nicht nur unpraktischer, sondern auch deutlich auffälliger als eine kleine, zweite SIM-Karte. Einfach unterwegs oder wenn man alleine ist austauschen und alle sensiblen Daten bleiben geheim. Mit einer zweiten SIM-Karte ist man auch unterwegs immer erreichbar und kann sich schnell und einfach im Internet herumtreiben.

untreue-im-internetReden ist Silber, Schweigen ist Gold

Im direkten Gespräch mit dem Partner sollte man sich nicht versprechen. Untreue im Internet heißt auch, nicht online darüber zu sprechen. Die Person mit der man ein nettes Abenteuer erlebt hat, sollte man daher nicht auf Facebook adden. Mit den Freunden in der Whatsapp Gruppe die letzte Nacht besprechen ist ebenfalls nicht ratsam. Auch bei einem online ausgemachten Sex-Date gilt: Alle Spuren an Kleidung und Körper verwischen!

Mit diesen kleinen Vorsichtsmaßnahmen ist das Fremdgehen auch im Netz nicht schwer und absolut sicher!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *